Kalkulationshilfe (KFE)

„Kalkulationshilfe für die elektro- und informationstechnischen Handwerke“ - die KFE


Herausgeber: Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH), Frankfurt a.M.

jährlich neu - als:
a) Buchausgabe mit über 1.200 Seiten Inhalt
    und
b) EDV-Versionen auf CD-ROM mit und ohne Stücklisten-Organisation, auch im GAEB-Format

Die KFE des ZVEH ist das Nachschlagewerk für den Elektrohandwerker und darüber hinaus ebenso für den Planer elektrotechnischer Anlagen. Die KFE ist einzigartig im deutschen Handwerk. Sie ermöglicht eine wesentliche Vereinfachung der Angebotskalkulation und Fakturierung.

Als technisches Hilfsmittel bietet die KFE:

·    ... ca. 12.000 Leistungsdaten, d.h. Datenverknüpfungen
   „Material + Verlege-/Verarbeitungsart“ für den Bereich Neubau-
   Installation, darüber hinaus für den Bereich Informationstechnik und
   Elektromaschinenbau

·     ... Bauzeit-Angaben für nahezu jede denkbare Leistung eines
   Elektrotechnikers

·      ... durchschnittliche Netto-Einkaufspreise (bei Abnahme üblicher Mengen
    und unter Zugrundelegung branchenüblicher Rabattkonditionen) für alle
    „gängigen“ Materialien, aber auch - sicherlich besonders wertvoll - für
    jenes Material, das weniger häufig ausgeschrieben wird und deshalb
    Einkaufspreise hierfür erst erfragt bzw. in Preislisten gesucht werden
    müssen

·      ... einen kompletten Betriebswirtschaftlichen Anhang mit Informationen
    und Berechnungsbeispielen zu den Themen Lehrlingskosten,
    Stundenverrechnungssätze u.a.m.

Für Innungsbetriebe der elektro- und informationstechnischen Handwerke (und für Meisterschüler) gelten besonders günstige Vorzugspreise!

Zu bestellen bei:  WFE, Lilienthalallee 4, 60487 Frankfurt a.M.,
e-mail: zveh(at)zveh.de; Fax: 069 / 24 77 47-19 oder -49; www.wfe-shop.de

- siehe auch unten - alle Bestellungerlagen -

Umfangreiche Unterlagen zum Thema „EDV-Einsatz der KFE in Verbindung mit Elektro-Branchensoftware“ liegen vor. Hier kann bestellt werden: Frau Schiewe c.schiewe(at)zveh.de    



1. Welche Bedeutung hat die KFE heute?
2.  Wie verbindlich sind die Daten?
3.  
Wie und wann werden die Daten gepflegt?

3 Fragen, und hier sind die Antworten des Herausgebers ZVEH, formuliert mit Blick auf das aktuelle Marktgeschehen und ebenso unter rechtlichen Aspekten:

Welche Bedeutung hat die KFE?
Wo liegen die Einsatzbereiche KFE?

Seit 1982 gibt es die KFE jährlich neu. Es ist eine Datensammlung für die Branche Elektrohandwerke, für den handwerklichen Unternehmer und ebenso planerisch Tätigen in dieser Branche, nicht für den industriellen Einsatz. Die KFE gilt in der Branche als anerkanntes Re­gelwerk für die Meisterausbildung und in spezieller Form auch für die Lehrlingsausbildung. Sie wird von öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen des Handwerks gutachterlich herangezogen. Bei der Heranziehung der KFE-Daten werden im Hinblick auf die Bauzeiten, die Abgrenzung losorientierter Arbeiten („Leistungspositionen“) und Kostenhöhen aufgrund gezahlter durchschnittlicher Effektivlöhne die Besonderheiten handwerklicher Ar­beit angemessen berücksichtigt. Hier unterscheiden sich Daten aus dem industriellen Be­reich. Die KFE ist – im besten Sinne – inzwischen „gerichtsbekannt“ und stellt den aktuellen Stand der Technik dar.

Der Herausgeber legt Wert auf die Feststellung, dass die KFE-Daten keine „Wunschgrößen“ darstellen. Es sind Daten, die sich an der aktuellen Marktlage orientieren. Der harte zwischenbetriebliche Wettbewerb erlaubt keine an­dere Vorgehensweise. Nicht nur dies: Schon aus grundsätzlichen Überlegungen kommt für den Herausgeber nur die Darstellung der Marktlage, ein Widerspiegeln derselben projiziert auf das Bundesgebiet, in Betracht.

Wie verbindlich sind die Daten?

Die Daten sind selbstverständlich (wie jede KFE-Tabellenseite auch ausweist) nicht verbindlich für anstehende einzelunternehmerische Entscheidungen. Die Daten dienen jedoch sehr wohl für ein Heranziehen zur Beurteilung der Branchenüblichkeit. In diesem Sinne hat der ZVEH bereits mehrfach – auf jeweilige Anforderung hin erfolgt – zwecks rechtlicher Beurteilung der Branchenüblichkeit und kostenorientierter Angemessenheit Stellung genommen.

Wie und wann werden die Daten gepflegt?

Die KFE lebt! Die jahresbezogene Aktualität ist oberstes Gebot. Eine weitere, quasi tagesaktuelle Aktualisierung, auch im EDV-Bereich, ist nicht, auch nicht ansatzweise geboten, weder politisch-operativ, noch betriebswirtschaftlich begründet. In die jeweils neue KFE werden die aktuellen Lohnwerte mit einer Projektion auf die kommenden Monate (also vorausschauend hinsichtlich kommender Entwicklung in den bekannten Tarifträgerverbänden unserer Branche, d.h. unseren Mitgliedsverbänden auf Landesebene) „im Bundesblick“ berücksichtigt, wenn die betreffenden neuen Stundenwerte in Euro absolut auszuweisen sind. Die KFE wird jährlich neu gedruckt, wenn die letzte, jahreszeittypische Preisrunde der Hersteller im Frühjahr oder Frühsommer „gelaufen“ ist. Daraus ergibt sich, dass der Veröffentlichungszeitpunkt jeder neuen Jahresausgabe nicht monatsgenau fixiert werden kann.


» •  Änderungsprotokoll - Ausgabe 2013/14

 

» •  Deckblatt Buch KFE - Ausgabe 2014/15

 

» •  Bestellblatt  KFE-Produkte -  Ausgabe 2014/15

 

» •  Bedienungsanleitung - KFE-Viewer und KFE-Konverter

 

» •  Die KFE in der Meisterausbildung

 

» •  Bestellblatt Normierungen ELDANORM und ZVEHNORM 2000

 

» •  Bestellblatt Normierungen ELDANORM und ZVEHNORM 1/96

 

» •  Der "ZVEHNORM-Viewer" - auch als "KFE-Viewer" bekannt

 

» •  Anbieter von Branchensoftware

 

 







Info

TAB-Fachforum

Vier TAB-Fachforen im 1. Quartal 2015. Nähere Infos zu Terminen, Inhalten und Konditionen finden Sie

Technischer Leitfaden Ladeinfrastruktur

Neuer Film über das E-Haus

Spannende Einblicke in das „Energiespar-kraftwerk“ im YouTube-Channel.

Der E-Zubis Kinospot!

Der Kinospot im YouTube-Channel.

Webspot "Deine Stadt braucht Dich!"

www.e-zubis.de startet Webspot im YouTube-Channel.

E-Handwerk - Ihre Experten für Energie, Elektronik und IT - Der Imagefilm
ZVEH-Jahresbericht 2013/14
ZVEH-Jahresbericht - aktuell

Der neue ZVEH-Jahresbericht 2013/2014 ist zur Light+Building erschienen! Über 160 Seiten pralle Informa-tionen. Laden Sie sich die Zusammenfassung des ZVEH-Jahres als PDF herunter.

KFE-Buchausgabe 2013/14

Seit Mitte Juli 2013 ist die KFE-Buchausgabe 2013/14 erhältlich.

Der Webseiten-Konfigurator

In sieben Schritten zum eigenen Internetauftritt Mitgliedsbetriebe können mit dem Webseiten-Konfigurator ohne großen Aufwand den eigenen Internetauftritt erstellen: individuell, professionell und im Zeichen der starken E-Marke!

Brandschutzgerechte Planung, Errichtung und Instandhaltung von PV-Anlagen

Broschüre Brandschutzgerechte Planung, Errichtung und Instandhaltung von PV-Anlagen.


de-Banner
e-zubis: 7 Wege in deine Zukunft!

Die 7 Ausbildungsberufe in den elektro- und informationstechnischen Handwerken bieten vielfältige Zukunftschancen. Informiere dich hier und auf www.e-zubis.de!



Setze Lichtzeichen!

Die Aktion "Setze Lichtzeichen" läuft.
Mitmachen und dabei sein ist angesagt!
» Weitere Informationen...

Banner Elektro
Voltimum



Kooperation mit Pöyry Deutschland

Sie beteiligen sich an öffentlichen Ausschreibungen?
Der ZVEH informiert.

» Weitere Informationen...

Login

Geben Sie Ihre Logindaten ein

Bitte geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein welches Sie bei der Registrierung erhalten haben. Danke!


Der geschlossene Bereich ist Gremien-Mitgliedern des ZVEH vorbehalten.
Bei Aufnahme in eines der Gremien erhalten Sie automatisch eine Benachrichtigung mit Ihren persönlichen Zugangsdaten.
Benutzername
Passwort

Dauerhaft angemeldet bleiben? 


Kontakt

Kontaktdaten
Kontakt

Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke

Lilienthalallee 4
60487 Frankfurt am Main

Telefon: 069 247747-0
Telefax: 069 247747-19
E-Mail: » zveh(at)zveh.de

 

» Anfahrtsbeschreibung als pdf herunterladen