12.08.2021

Das Zuhause vor Blitzeinschlägen und Unwettern absichern

Mit umfassendem Schutzkonzept vor Überspannungen schützen

Blitz am Nachthimmel
Bei Blitzeinschlägen ist ein umfassendes Schutkonzept wichtig

Bild: Shutterstock – Frank L Junior / ArGe Medien im ZVEH

Sommer-Liebhaber kommen im Jahr 2021 bisher nicht auf ihre Kosten. Statt Sonne satt und Temperaturen, die zum Baden einladen, bringt das Wetter in Deutschland Unwetter, Stürme und massenhaft Regen. Und auch schwere Gewitter ziehen durchs Land und können teilweise schwere Schäden anrichten – vor allem, wenn das richtige Schutzkonzept fehlt. Was viele Menschen nicht wissen: Ein Blitzableiter allein schützt nicht vor allen möglichen Schäden eines Blitzeinschlags. Durch die entstehende Überspannung kann auch die sensible Technik in Haus oder Wohnung zerstört werden. Solch eine Überspannung breitet sich im Fall eines Blitzeinschlags in einem Umkreis von bis zu zwei Kilometern aus. Dann liegen statt der üblichen 230 Volt Spannung für kurze Zeit mehrere zehntausend Volt auf der ins Haus führenden Stromleitung. Nur die Kombination aus äußerem Blitzschutz und einem professionellen mehrstufigen Überspannungsschutz schützt elektrische Geräte und sensible Daten wirksam vor direkten Blitzeinschlägen und gegen Überspannungen.

Der qualifizierte Elektrofachbetrieb berät zu einem umfassenden Schutzkonzept und individuellen Sicherheitsmaßnahmen. Interessierte finden Innungsfachbetriebe in ihrer Nähe im Internet unter www.elektrobetrieb-finden.de.

Schreiben Sie uns: info(at)arge-medien-zveh.de oder rufen Sie uns an: 069 247747-90