30.03.2021

Nachwuchs gesucht: E-Handwerk bietet digitale Betriebspraktika

Girls‘ Day am 22. April: Instagram-Influencerin besucht Betriebe und berichtet über Ausbildungsberufe

Schülerinnen schreiben an Whiteboard
Beim digitalen Girls' Day können junge Frauen die Berufe des E-Handwerks kennenlernen

Bild: Shutterstock – antoniodiaz / ArGe Medien im ZVEH

„Was möchtest Du später einmal werden?“ Damit junge Menschen diese Frage für sich leichter beantworten können, bieten zahlreiche Betriebe kurze Praktika für Schülerinnen und Schüler an. Doch in der Pandemie sind solche praktischen Einblicke in Berufsfelder nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich. „Dabei ist es nach wie vor wichtig, dass zukünftige Auszubildende einen ersten Eindruck von ihrer möglichen Arbeitsstelle und ihren Aufgaben bekommen. Das Elektrohandwerk bietet daher in diesem Jahr Betriebspraktika in digitaler Form an“, berichtet Andreas Habermehl vom Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH). Auch der internationale Girls‘ Day am 22. April, an dem auch das E-Handwerk weiblichen Nachwuchs für die eher von Männern geprägten Berufe begeistern will, findet rein virtuell statt – mit Angeboten vor allem in den sozialen Medien. „Aber ob Jungen oder Mädchen: Das E-Handwerk sucht Nachwuchs und die digitalen Formate sind eine gute Möglichkeit, auf die verschiedenen Ausbildungsberufe und deren Inhalte aufmerksam zu machen.“

Digitale Aktionen finden vor allem auf dem vom E-Handwerk  betriebenen Instagram-Kanal der E-Zubis https://www.instagram.com/e_zubis/ statt. Hier können interessierte junge Leute im April und auch speziell am Girls‘ Day die Vielfalt der fünf Ausbildungsberufe im E-Handwerk kennenlernen. Darüber hinaus bietet das E-Handwerk ein eigenes digitales Event am 22.04.2021 von 11 bis 13 Uhr auf der Girls Day-Plattform an. Anmeldungen sind dazu im Girls Day Radar möglich: 

https://www.girls-day.de/@/Show/arge-medien-im-zveh/smarte-gebaeude-schaffen-als-elektronikerin-informationselektronikerin
„Die Jugendlichen können auf diesem Kanal Fragen zur Ausbildung und den Berufen stellen, die dann von unseren sogenannten E-Fluencern beantwortet werden“, erklärt Habermehl. „Zudem geben E-Zubis über kleine Videos anschauliche Einblicke in ihr Berufsleben.“ Am Girls‘ Day berichtet Influencerin Julia Heidinger, die sich für mehr Girl-Power in technischen Berufen einsetzt, von einer Tour durch verschiedene E-Handwerksbetriebe und bringt den Zuschauer:innen die vielfältige Arbeit im Elektrohandwerk näher. 

Weitere Informationen zu den verschiedenen Ausbildungsberufen im Elektrohandwerk gibt es auf der Website der E-Zubis: www.e-zubis.de

ArGe Medien im ZVEH

Gabi Schermuly-Wunderlich

Lilienthalallee 4

60487 Frankfurt am Main

Fon 069-247747-27

g.schermuly(at)zveh.de

Schreiben Sie uns: info(at)arge-medien-zveh.de oder rufen Sie uns an: 069 247747-90