Medieninfos

Aktuelle Nachrichten

04.05.2021

Jetzt bewerben!

Noch bis zum 21. Juni 2021 können sich Unternehmen für den „Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt 2022“ bewerben. Aufgerufen sind auch elektrohandwerkliche Betriebe.

Bild: Pixabay – REDQUASAR

Bereits zum achten Mal vergibt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) den „Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt“ (IKU) an Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die nachhaltige Technologien einsetzen oder nachhaltige Projekte, Produkte und Lösungen entwickeln. Der Preis soll dazu beitragen, den Innovations- und Technologiestandort Deutschland zu stärken.

Insgesamt wird der IKU in sieben, mit jeweils 25.000 Euro dotierten Kategorien verliehen. Teilnehmen kann jedes deutsche Unternehmen, jede Forschungseinrichtung und jede Einzelperson. Auch elektrohandwerkliche Betriebe, die Projekte realisiert haben, die die Nachhaltigkeit fördern oder die dem Klimaschutz zugutekommen, sind aufgerufen, mitzumachen.  

Die sieben Kategorien im Überblick:

  • Prozessinnovationen für den Klimaschutz
  • Produkt- und Dienstleistungsinnovationen für den Klimaschutz
  • Umweltfreundliche Technologien
  • Umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen
  • Kooperation mit Entwicklungs- und Schwellenländern im Zusammenhang mit technischen oder sozialen Innovationen für den Umwelt- und Klimaschutz
  • Innovation und biologische Vielfalt
  • Nutzung des digitalen Wandels für klima- und umweltfreundliche Innovationen

Bewertet werden die Bewerbungen vom unabhängigen Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) nach streng wissenschaftlichen Kriterien. Die Jury besteht aus hochrangigen und interdisziplinären Expertinnen und Experten. Das IKU-Presseteam begleitet alle Aktivitäten medial und unterstützt die nominierten Kandidatinnen und Kandidaten sowie die Preisträgerinnen und Preisträger in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit rund um die Auszeichnung.

Die sieben ausgewählten Unternehmen werden in einer festlichen Preisverleihung im März 2022 in Berlin durch hochrangige Vertreterinnen und Vertreter des BMU ausgezeichnet. Zudem qualifizieren sich die IKU-Preisträgerinnen und -Preisträger automatisch für die „European Business Awards for the Environment“ (EBAE) der Europäischen Kommission.    

Weitere Details zum IKU 2022 sowie die Bewerbungsunterlagen finden Sie im Internet unter www.iku-innovationspreis.de. Darüber hinaus stehen unter der Telefonnummer 0611-60939011 persönliche Ansprechpartner/-innen zur Verfügung.


Quelle: BMU/ZVEH

ZVEH-Nachrichten

04.05.2021

Jetzt bewerben!

Noch bis zum 21. Juni 2021 können sich Unternehmen für den „Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt 2022“ bewerben. Aufgerufen sind auch elektrohandwerkliche Betriebe.

Bild: Pixabay – REDQUASAR

Bereits zum achten Mal vergibt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) den „Deutschen Innovationspreis für Klima und Umwelt“ (IKU) an Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die nachhaltige Technologien einsetzen oder nachhaltige Projekte, Produkte und Lösungen entwickeln. Der Preis soll dazu beitragen, den Innovations- und Technologiestandort Deutschland zu stärken.

Insgesamt wird der IKU in sieben, mit jeweils 25.000 Euro dotierten Kategorien verliehen. Teilnehmen kann jedes deutsche Unternehmen, jede Forschungseinrichtung und jede Einzelperson. Auch elektrohandwerkliche Betriebe, die Projekte realisiert haben, die die Nachhaltigkeit fördern oder die dem Klimaschutz zugutekommen, sind aufgerufen, mitzumachen.  

Die sieben Kategorien im Überblick:

  • Prozessinnovationen für den Klimaschutz
  • Produkt- und Dienstleistungsinnovationen für den Klimaschutz
  • Umweltfreundliche Technologien
  • Umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen
  • Kooperation mit Entwicklungs- und Schwellenländern im Zusammenhang mit technischen oder sozialen Innovationen für den Umwelt- und Klimaschutz
  • Innovation und biologische Vielfalt
  • Nutzung des digitalen Wandels für klima- und umweltfreundliche Innovationen

Bewertet werden die Bewerbungen vom unabhängigen Fraunhofer-Institut für System- und Innovationsforschung (ISI) nach streng wissenschaftlichen Kriterien. Die Jury besteht aus hochrangigen und interdisziplinären Expertinnen und Experten. Das IKU-Presseteam begleitet alle Aktivitäten medial und unterstützt die nominierten Kandidatinnen und Kandidaten sowie die Preisträgerinnen und Preisträger in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit rund um die Auszeichnung.

Die sieben ausgewählten Unternehmen werden in einer festlichen Preisverleihung im März 2022 in Berlin durch hochrangige Vertreterinnen und Vertreter des BMU ausgezeichnet. Zudem qualifizieren sich die IKU-Preisträgerinnen und -Preisträger automatisch für die „European Business Awards for the Environment“ (EBAE) der Europäischen Kommission.    

Weitere Details zum IKU 2022 sowie die Bewerbungsunterlagen finden Sie im Internet unter www.iku-innovationspreis.de. Darüber hinaus stehen unter der Telefonnummer 0611-60939011 persönliche Ansprechpartner/-innen zur Verfügung.


Quelle: BMU/ZVEH

E-Magazine

E-TIPP online

Der E-TIPP ist das Informationsmagazin für Privatkunden und richtet sich mit Infos zu Energiesparen und Sicherheit an Wohnungs- oder Hausbesitzer.

Hier herunterladen

E-SERVICE online

Der E-SERVICE ist das Informationsmagazin für den gewerblichen und öffentlichen Bereich und liefert Trends rund um die Elektrotechnik, den Elektromaschinenbau und die Informationstechnik.

Hier herunterladen

E-Motion

Die E-Motion ist das Magazin der E-Handwerke für den Innungsfachbetrieb. Als Innungsmitglied können Sie sich die E-Motion nach dem Log-in ganz bequem als PDF downloaden.

Log-in zum Download

Mediathek

Video

DIY-Arduino-Tutorial – Alarmanlage mit Handy-Benachrichtigung | E-HACKS #6

Video

Film zum Smart Living im E-Haus

Video

E-Handwerke: Qualitäts-Kampagne mit den „Huberbuam“

Video

E-Zubis-Kinospot „Heißes Spiel“

Bildergalerie

E-Marken-Imagebilder der E-Handwerke

Zur Bildergalerie
Video

E-Handwerk TV-Spot – „Energie. Effizienz. Sicherheit.“

Video

Erklär-Film Überspannungsschutz

PDF

Broschüre „Schutz bei Überspannungen in Niederspannungsanlagen“

Hier herunterladen
Mehr anzeigen

Schreiben Sie uns: info(at)arge-medien-zveh.de oder rufen Sie uns an: 069 247747-90