13.12.2018

E-Handwerke verlängern Partnerschaft mit DHB bis 2021

E-Zubis-Nachwuchswerbung mit Deutschem Handballbund wird ausgebaut

Erfolgreiche Kooperation für den Nachwuchs (v. l. n. r.): Olaf von Müller (stv. Vorsitzender der ArGe Medien im ZVEH), Harald Jung (JUNG-Geschäftsführer), Hans Auracher (ZVEH-Vizepräsident und ArGe Medien im ZVEH-Vorsitzender), Gabi Schermuly-Wunderlich (ArGe Medien im ZVEH-Geschäftsführerin) und Lothar Hellmann (ZVEH-Präsident) mit den neuen DHB-Trikots der U19-Männernationalmannschaft.

Bild: ZVEH
Olaf von Müller (r.), stv. Vorsitzender der ArGe Medien im ZVEH, bei der Pressekonferenz am 12. Dezember 2018 in Rostock.

Bild: DHB/Klahn
v. l. n. r.: Olaf von Müller (stv. Vorsitzender der ArGe Medien im ZVEH), Mark Schober (DHB-Generalsekretär) und Jens-Uwe Groll (JUNG-Vertriebsleiter Deutschland)

Bild: DHB/Klahn

Seit Juli 2016 sind die E-Handwerke mit ihrer Nachwuchskampagne E-Zubis und das mittelständische Traditionsunternehmen für Lichtschalter und Gebäudetechnik JUNG Partner des Deutschen Handballbundes (DHB). Neben dem Sponsoring für die Männer-Nationalmannschaft ist die Förderung der Jugend-Nationalmannschaften ein wesentlicher Bestandteil der Partnerschaft.

Diese erfolgreiche Zusammenarbeit wird nun bis 2021 fortgesetzt und ausgebaut, wie die Beteiligten im Vorfeld des Handball Länderspiels in Rostock bekannt gegeben haben. Vermittelt wurde die Vertragsverlängerung durch den DHB-Vermarktungspartner Lagardère Sports.

Olaf von Müller, stellvertretender Vorsitzender der ArGe Medien im ZVEH, betont: „Durch unser Engagement im Handballsport erreichen wir die Zielgruppe für unsere Nachwuchskampagne optimal. Die Trikotwerbung bei den Jugend-Nationalmannschaften sowie die Bandenwerbung mit unserem Logo sorgen für viel mediale Aufmerksamkeit. Unser Erfolg spiegelt sich in den aktuellen Zahlen an neuen Ausbildungsverträgen wider. Unsere neuen Ausbildungsverträge haben in den letzten drei Jahren stetig zugelegt, zuletzt sogar um 5,9 Prozent. Durch die Präsenz bei den Länderspielen in den Hallen bekommen wir direkten Kontakt zu potenziellen Auszubildenden und wecken das Interesse für die vielseitigen Berufe im E-Handwerk. Aus diesem Grund werden wir auch während der Handball Weltmeisterschaft 2019 an den Spielorten Berlin und Köln in den Fanzonen präsent sein.“

„JUNG ist als mittelständisches und familiengeführtes Unternehmen schon seit vielen Jahren als Förderer des Handballsports aktiv. Über die Verlängerung der Partnerschaft mit dem Deutschen Handballbund freuen wir uns sehr. Neben der Markenentwicklung, die durch die mediale Präsenz gestützt wird, steht die Nachwuchsförderung sowohl im Handballsport, aber natürlich insbesondere die Nachwuchsgewinnung bei unseren Kunden aus dem E-Handwerk im Mittelpunkt. Die Auszubildenden von heute sind unsere Kunden von morgen“, sagt Jens-Uwe Groll, Vertriebsleiter Deutschland bei JUNG.

Zum Download:
Pressemitteilung
Bild 01
Bild 02
Bild 03


Der ZVEH: Der Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH) vertritt die Interessen von 53.755 Unternehmen aus den drei Handwerken Elektrotechnik, Informationstechnik und Elektromaschinenbau. Mit 491.542 Beschäftigten, davon über 41.500 Auszubildende, erwirtschafteten die Unternehmen im Jahr 2017 einen Umsatz von rund 57,6 Milliarden Euro. Dem ZVEH als Bundesinnungsverband gehören 12 Landesverbände mit 320 Innungen an.

Möchten Sie mit uns in Kontakt treten? Schreiben Sie uns: zveh(at)zveh.de oder rufen Sie uns an: 069 247747-0