03.05.2017

Neue Plakette für E-CHECK E-Mobilität

E-Marken-Betriebe, die sich als E-Mobilität-Fachbetrieb qualifiziert haben, können ihren Kunden den E-CHECK E-Mobilität anbieten. Dafür gibt es nun eine neue Prüfplakette.

Siegel für geprüfte Sicherheit: Die neue Plakette zum E-CHECK E-Mobilität.

Viele Experten sind sicher: Die Zukunft der Mobilität wird elektrisch sein. Für die Fachbetriebe der E-Handwerke sind damit große Chancen verbunden. Denn neben der Entwicklung wettbewerbsfähiger Fahrzeuge gilt es, eine flächendeckende Ladeinfrastruktur aufzubauen, die die lückenlose Energieversorgung für die Fahrzeuge sicherstellt. Mit ihrem Fachwissen im Bereich Elektromobilität können die E-Handwerke unter anderem maßgeblich dazu beitragen, diese Ladeinfrastruktur zu schaffen, die Erstuntersuchung, Pflege und Instandsetzung der Ladestationen zu übernehmen sowie die Elektromobilität an smarte Gebäudevernetzungen anzubinden.

Alle Betriebe, die sich in diesem Geschäftsfeld weiterbilden wollen, können auf das dafür entwickelte Schulungsangebot des ZVEH zum „E-Mobilität Fachbetrieb“ zurückgreifen. Im Rahmen einer zweitägigen Schulung an einer verbandsnahen Weiterbildungseinrichtung, wie den ELKOnet-Schulungsstätten, werden unter anderem Basisinformationen über E-Fahrzeuge und Antriebsarten, Ladetechnologien und -infrastruktur, normative Vorgaben, Planungs- und Installationshinweise sowie Informationen zur Inbetriebnahme und den Prüfungen vermittelt. Nach erfolgreicher Teilnahme sind die E-Mobilität-Fachbetriebe berechtigt, ihren Kunden den E-CHECK E-Mobilität anzubieten. Voraussetzung ist zusätzlich ein E-Marken-Vertrag. Mit dem jüngsten Spross der E-CHECK-Familie decken die so speziell qualifizierten E-Marken-Betriebe zügig alle Mängel an Ladestationen, Ladekabeln und den zugehörigen elektrischen Anlageteilen auf.

Um die Prüfung und den ordnungsgemäßen Zustand der untersuchten Systeme und Anlagen zu dokumentieren, können E-Mobilität-Fachbetriebe ab sofort auch eine neu designte Plakette für den E-CHECK E-Mobilität nutzen. Diese kann über die Meta-Handelsgesellschaft unter » www.ehandwerkshop.org bezogen werden.

Hilfestellungen, um als E-Mobilität-Fachbetrieb die notwendigen Prüfungen fachgerecht durchzuführen, bietet die Richtlinie des ZVEH zum Thema „E-CHECK E-Mobilität“ mit den notwendigen Musterprüfprotokollen. Sie steht im Marketingpool der ArGe Medien im ZVEH unter » www.arge-medien-zveh.de/marketingpool zum Download zur Verfügung.

E-Mobilität hat das Potenzial, zum Boom-Thema der nächsten Jahre zu werden. Über 190 Betriebe haben sich in den vergangenen Wochen schon zum E-Mobilität-Fachbetrieb qualifiziert. Wer ebenfalls das nötige Rüstzeug für die aktuellen Herausforderungen in diesem Geschäftsfeld zur Verfügung haben möchte, sollte nicht zögern, sich ebenfalls in diesem Bereich weiterzubilden.

Schulungstermine sind aufgelistet unter » www.zveh.de/e-mobilitaet/schulung.

Möchten Sie mit uns in Kontakt treten? Schreiben Sie uns: zveh(at)zveh.de oder rufen Sie uns an: 069 247747-0

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu.
Bestätigen