31.05.2017

Nationale EMA-Tagung in Nürnberg

Energieeffizienz und wichtige Entwicklungen rund um das Thema Wirtschaft 4.0 standen im Fokus der Nationalen Elektromaschinenbau-Tagung des ZVEH in Nürnberg.

Knapp 60 Teilnehmer folgten den interessanten Vorträgen bei der EMA-Tagung.

Bild: ZVEH

Knapp 60 Teilnehmer kamen vom 25. bis 27. Mai in der fränkischen Metropole zusammen, um über die neuesten Trends der Branche zu diskutieren.

Die Expertenvorträge drehten sich unter anderem um die Themen energieeffiziente Pumpenantriebstechnik, Condition Monitoring, die Reparatur von Servomotoren und Hochspannungsdiagnostik. Im Blickpunkt standen auch die Zustandsanalyse von Elektromotoren mit Hilfe von Sensortechnik und der Einsatz von digitaler Technik auf der Baustelle. Abgerundet wurde das Programm mit einer Vorstellung der aktuellen Marketingmaßnahmen der ArGe Medien im ZVEH für den Elektromaschinenbau sowie mit einem kurzen Streifzug durch wichtige arbeitsrechtliche Vorschriften für Elektromaschinenbauer.

ZVEH-Vizepräsident Thomas Bürkle, zugleich Sprecher des Fachbereichs Elektromaschinenbau, lobte die inhaltsstarken Vorträge und die konstruktiven Diskussionen. Die Tagung sei in jeder Hinsicht erfolgreich verlaufen, insbesondere auch dank der gelungenen Organisation des Landesinnungsverbands für das Bayerische Elektrohandwerk unter der Federführung des dortigen Fachgruppenleiters Elektromaschinenbau Markus Drexler.

Möchten Sie mit uns in Kontakt treten? Schreiben Sie uns: zveh(at)zveh.de oder rufen Sie uns an: 069 247747-0

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies (u.a. für Google Analytics). Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung zu.
Bestätigen