Generationenübergreifendes Wohnen AAL

Der demografische Wandel führt dazu, dass immer mehr Menschen immer älter werden. Mit dieser Entwicklung wächst auch der Bedarf, der älteren Generation ein möglichst langes und autarkes Verweilen in ihren eigenen vier Wänden mit unverändert hoher Lebensqualität zu ermöglichen. Diskutiert wird dies häufig unter den Stichworten „generationenübergreifendes Wohnen“ oder auch „Ambient Assisted Living“ (AAL).

Modernste Gebäude- und Kommunikationstechnik kann hier einen wesentlichen Beitrag leisten. Hilfreich sind zum Beispiel automatisierte Rolladenschaltungen und Fenster, die sich über leicht bedienbare Steuerungsgeräte öffnen und schließen lassen. Zum Einsatz kommen können auch Sensorfußböden und ein „Inaktivitätsmonitoring“ das einen Hilferuf sendet, wenn sich eine Person untypisch lange ohne Bewegung an einem Ort in der Wohnung aufhält.

Spezialisten für das umfängliche Portfolio und die Installationsmöglichkeiten sind die Fachbetriebe der E-Handwerke.

Weitere Themen der Rubrik "Smart Home / Smart Building"

Möchten Sie mit uns in Kontakt treten? Schreiben Sie uns: zveh(at)zveh.de oder rufen Sie uns an: 069 247747-0