Smart Metering

Anfang 2017 hat die erste Rollout-Phase des Smart Metering in Deutschland begonnen. Zunächst werden Kunden mit einem Jahresverbrauch über 10.000 Kilowattstunden (kWh), mit Erneuerbare-Energien-Anlagen, Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen und mit verschiebbaren Lasten nach § 14a EnWG verpflichtet, innerhalb von acht Jahren die Strommessung und Abrechnung unter Verwendung eines intelligenten Messsystems vorzunehmen.

Ab 2020 beginnt die zweite Phase, in der auch Kunden mit einem Jahresstromverbrauch zwischen 6.000 und 10.000 kWh zum Einsatz eines intelligenten Messsystems innerhalb von acht Jahren verpflichtet werden. Bei geringerem Verbrauch ist dies nur eine Option, jedoch keine Pflicht (siehe auch Gesetz zur Digitalisierung der Energiewende).

Für die Beratung rund um die intelligenten Stromzähler und ihre Installation sind die Fachbetriebe der E-Handwerke Spezialisten.

Weitere Themen der Rubrik "Smart Home / Smart Building"

Möchten Sie mit uns in Kontakt treten? Schreiben Sie uns: zveh(at)zveh.de oder rufen Sie uns an: 069 247747-0